Wertsachen

Ich weiß auch nicht, warum Männer* sich immer so beschweren, Frauen* seien kompliziert, schwer zu verstehen, unmöglich zufrieden zu stellen und so weiter und so fort. Ohne uns Frauen* eine gesunde Tiefenstruktur abzusprechen, möchte ich doch einmal klarstellen, dass wir im Prinzip ganz einfach gestrickt sind! Männer* stellen sich einfach nur extrem dämlich an!

Ein Beispiel aus dem Leben eines gequälten Mannes*, der es seiner Freundin doch einfach nur recht machen möchte (anbei: wie unmännlich*!):
Er und sie gehen gemeinsam spazieren. Es ist Sommer. Alles blüht, die Vögel zwitschern und die Damen*welt übertrifft sich in knappen Outfits. Er und sie setzen sich auf eine Bank. Da kommt eine Frau* vorbei. Sie sieht perfekt aus, ist perfekt gekleidet und hat einen perfekten Gang. Noch bevor ihr perfekter Hintern außer Hörweite gelaufen ist, fragt sie ihn: „Was guckste denn so? Fandeste die hübsch, oder was?“

Mann* glaubt, er könne in dieser Situation gar nicht richtig reagieren. Was immer er täte, es sei ja sowieso falsch. Das ist aber nur eine fadenscheinige Ausrede dafür, dass Mann* keine Lust hat, sich darüber Gedanken zu machen, wie er es vermeidet, seine Freundin durch eine barsche Antwort zu verletzen.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu reagieren. Ganz falsch sind z.B. die Antworten: „Ja!“ und „Nein!“

Ebenfalls ungeeignet sind „Nein, aber…“-Antworten, z.B. „Nein, aber mir hat ihre Kleidung gefallen!“ oder die „Nein, sondern…“-Antworten, wie z.B. „Nein, sondern ich habe ihr hinterher gesehen, weil sie so hässlich war!“ Antworten dieser Art werden sofort als Lüge und Ausrede entlarvt. Sie sind außerdem gefährlich, da sie die Selbstkritikdrüse der Frau* ansprechen könnten. Kommentiert er z.B. die Passantin mit „zu dick“ wird sie sich denken: „Na, wenn er die schon zu dick findet, wie elefantös muss er dann erst mich finden?!“

Ergo: auf keinen Fall negative Dinge über die betreffende Frau* sagen. Das kann nur gegen Euch ausgelegt werden!

Am besten sind „Ja, aber…“-Antworten, z.B. „Ja, aber Du bist hübscher!“ Klingt schmalzig? Macht nix. Sie wird sagen „Schleimer! Das sagst Du ja nur so!“ und sie wird denken „Boah, die doofe Schlampe kann sich von mir ne Scheibe abschneiden!“ Es ist nämlich gar nicht so schwer, Frauen* Komplimente zu machen. Wir tun uns einfach nur schwer, sie anzunehmen und können unsere Freude daher selten zeigen. Im Inneren aber verarbeiten wir mehr oder weniger bewusst die Information zu einem erhöhten Selbstbewusstsein, das unter Umständen dazu beiträgt, das wir wenig später im selben knappen Outfit durch den Park laufen, wie die oben erwähnte Dame*.

Was lernt Frau* daraus? Es ist extrem verdächtig, wenn Euer Freund eine offensichtlich schöne Frau* nicht schön findet. Das kann eigentlich nur heißen, dass er Euch anlügt! Selbst ein schwuler Mann* erkennt eine schöne Frau*!
Und was lernt Mann* daraus? Die Kunst der bedingten Ehrlichkeit bringt Euch ans Ziel. Sagt uns nicht, was wir eh schon wissen! Wir sind ja nicht doof und erkennen eine attraktivere Frau*, wenn wir sie sehen. Wir wollen aber hören, dass Ihr uns attraktiver findet! Auch wenn das vielleicht nicht die ganze Wahrheit ist, streichelt es doch unsere Seele.

Und jetzt mal ganz ehrlich: wer nicht aus vollstem Herzen in einer solchen Situation zu seiner Freundin einen „Ja, aber…“-Satz sagen kann, der sollte sich mal überlegen, ob diese Beziehung für ihn noch das Richtige ist!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>