Weihnachts-Ganz

Ich kann mich noch Gans genau erinnern, wie ich zum ersten Mal ganz gegessen habe. Ich saß Gans aufgeregt vor dem Ofen und sah der ganz beim Braten zu. Ich hatte Gans großen Hunger auf die ganz. Nachdem meine Mutter die ganz mit Gans viel Bratensud begossen hatte, wurde die ganz auch Gans knusprig. Das war Gans wichtig, da meine Großmutter die ganz immer Gans knusprig haben wollte. Als dann die ganz endlich auf dem Tisch stand, freute ich mich voll und Gans. Es roch Gans lecker, nicht nur die ganz, sondern auch der Rotkohl… der hatte diesen Gans süßlichen Geruch, der mir Gans deutlich in die Nase stieg. Das Fleisch schmeckte Gans nach ganz. Auch Oma war zufrieden über die Gans knusprige ganz.

Dieser Weihnachtsabend war Gans groß.

(ein Familienidyll inspiriert von Tobi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>