Verqueeer

Ich bin nicht queer geboren worden. Oder anders formuliert: Wie wir alle bin ich zwar queer geboren, also in erster Linie als Mensch, doch entwickelte ich – größtenteils durch Sozialisation und zu einem verschwindend geringen Anteil durch eine aktive Auseinandersetzung mit meiner geschlechtlichen Identität – die Vorstellung meiner selbst als Frau*.

Bei meiner Geburt, damals als Mensch, war noch nicht festgelegt, dass ich eines Tages alles geben würde, um zu diesem Urzustand zurückzukehren. Oder etwa doch? Es stellt sich die Frage nach Henne und Ei: Bin ich queer, weil ich das Leben gelebt habe, das ich gelebt habe. Oder habe ich dieses und kein anderes Leben gelebt, weil ich queer bin? Und ist nicht die Selbstzuschreibung des Labels queer eigentlich total „ver-queer“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>