Klassenflug

Ein Flugzeug in die USA zu besteigen, ist wie auf Klassenfahrt zu fahren. Die Lehrerin, in diesem Fall das Bodenpersonal von Delta Airlines, hält mich vor dem Einsteigen in den Bus noch einmal an, um mir ein paar Gewissensfragen zu stellen.
 
Zunächst will sie wissen, ob ich mein Gepäck denn auch fein selbst gepackt habe. Klar. Ich bin ja schon groß! Mit den Fragen, wann und wo ich gepackt hätte, will sie überprüfen, ob ich die Wahrheit sage oder doch meine Mama geholfen hat. Aber so schnell kann sie mich nicht aufs Kreuz legen! „Und wo war der Koffer seitdem?“ „Zu Hause?!“ Richtige Antwort. Fein gemacht! Dann will sie wissen, ob ich auch alles Wichtige dabei habe: „Welche technologischen Geräte führen Sie mit sich?“ Brav zähle ich alles auf. Wieder richtig. Jetzt bekomm ich sicher einen Smiley in mein Hausaufgabenheft. Dann kommt die moralische Untersuchung: „Handelt es sich bei den Dingen in ihrem Koffer ausnahmslos um Ihr Eigentum?“ Eine Frage, die bei meiner Weddinger Herkunft durchaus berechtigt ist. Es könnte schließlich auch sein, dass ich mir mein Reiseequipment zusammengeklaut habe! Aber Frau Lehrerin kann stolz auf mich sein, denn es ist alles meins. Dann folgt die Aufklärungsstunde: „Hat Sie jemand auf dem Weg hierher angesprochen oder Ihnen etwas zugesteckt?“ Zum Beispiel Bonbons? Hat ein Mann Dich gefragt, ob Du ihn melken willst? Nein, keine Zwischenfälle bei der Anfahrt.
 
Eine halbe Stunde später begegne ich dann doch noch einer Gruppe Kinderschänder_innen und Vergewaltiger_innen: Ich muss große Teile meiner Kleidung ablegen und werde überall angefasst. Hier nennt sich das allerdings Sicherheitskontrolle.
 
Also doch nicht ganz wie Klassenfahrt. Außer vielleicht ein Ausflug der katholischen Privatschule in den Vatikan..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>