Die Wahrheit

„Sag mir die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit!“ „In Wahrheit, ist alles ganz anders!“ „Wenn dieser Mensch mir nur die Wahrheit gesagt hätte!“ „Wahr oder falsch?“
 
Die entscheidende Frage ist leider nicht die, ob etwas wahr ist, sondern die, ob wir die Wahrheit wissen wollen. Viel zu oft schieben wir die Verantwortung dafür unserem Gegenüber zu. Statt die richtigen Fragen zu stellen, geben wir ihm_ihr die Möglichkeit, zu lügen oder mit „Halbwahrheiten“ zu arbeiten. Denn Wahrheit macht auch Angst.
 
Wahrheit macht Angst, weil sie einen Zustand beschreibt, der sich nicht einfach ändern lässt. Ich bin Sophie, das ist wahr und lässt sich nicht einfach ändern. Ich muss atmen um zu leben. Auch das ist wahr und nicht einfach zu ändern. Ich bin nicht schwanger und auch das nicht so einfach zu ändern.
 
Manche Wahrheiten kann mensch testen. Wie ich heiße, erfordert lediglich einen Blick auf meinen Personalausweis. Ob ich Luft brauche, um zu überleben, lässt sich recht einfach überprüfen, indem ich mir Mund und Nase zuhalte und warte, was geschieht. Ob ich schwanger bin oder nicht, kann ich herausfinden, in dem ich auf ein Stäbchen pinkele.
 
Und wenn ich diese Prüfungen hinter mir habe, dann kenne ich die Wahrheit. Wenn ich die Wahrheit kenne, ist es nicht mehr rückgängig zu machen, ich kann nie wieder in den Zustand zurückkehren, indem ich noch im Zweifel lebte. Und je nachdem, wie die Wahrheit aussieht, kann der Zweifel angenehmer und unangenehmer sein. Nur kann mensch das natürlich nie vorher wissen.
 
Wir haben alle Angst vor der Wahrheit. Der Mensch ist wohl generell so strukturiert, dass er Angst vor dem hat, was er nicht kontrollieren kann. Deshalb laufen wir lieber im Zweifel durch die Welt, fabrizieren wüste Theorien und Traumgebilde, statt die alles entscheidenden Fragen zu stellen.
 
Aber wenn wir nie fragen, dann werden wir auch die positiven Wahrheiten niemals erfahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>